Bio-gustogenese

„Essen ist ein Bedürfnis, Genießen ist eine Kunst.“ François de La Rochefoucauld
 
„Bio-gustogenese“ – ein wohlklingender Name, der auf der Zunge zergeht. „Bio“ steht für 100 % biologisch und nachhaltig erzeugte Lebensmittel, „gusto“ steht für Genuss und kulinarische Klasse, während sich „genese“ auf Heilung und Gesundheit bezieht.
 
Entwickelt wurde das innovative Genusskonzept mit der gesundheitsfördernden und leicht verdaulichen Kost von Dr. Alex Witasek, dem “geistigen Vater” und ärztlichen Berater im Gesundheitszentrum artepuri® med. So individuell wie jeder Gast, so individuell sind auch seine Bedürfnisse. Bei der Zubereitung der Gerichte wird auf die Wünsche und Bedürfnisse jedes einzelnen Gastes eingegangen und typenspezifisch gewürzt. So gibt es Gewürze, die wärmend, kühlend, entwässernd oder feuchtigkeitsspendend wirken. Dies beruht auf der Erkenntnis, dass es vier Menschentypologien gibt: heiß-trocken, heiß-feucht, kalt-trocken und kalt-feucht. Anhand eines Fragebogens kann auf Wunsch ermittelt werden, welcher Typ Sie sind. Danach kann sich dann die Zusammenstellung der Speisen und Getränke richten.
 
bio-gustogenese 3/0: Mittags gibt es eine Basensuppe sowie ein warmes, abwechslungsreiches Essen, das vollwertig und dennoch extrem schonend ist. Es wird als Trennkost serviert. Im Vordergrund steht der Aufbau eines Säure-Basen-Gleichgewichts.
 
bio-gustogenese 3/1: Wie 3/0, abends gibt es zusätzlich eine kohlenhydratfreie Mahlzeit.
 
bio-gustogenese 3/2: Wie 3/1, allerdings mittags nicht mehr als Trennkost, denn Kohlenhydrate und Eiweiße werden kombiniert.
 
bio-gustogenese 3/3: Als letzte Stufe der Schondiät gibt es zum Frühstück zusätzlich ein gemahlenes Müsli, diverse Früchte und auf Wunsch ein Ei. Mittags wird ein 3-Gänge-Menü mit Basensuppe, Hauptgang und einem Dessert serviert. Am Abend gibt es eine Basensuppe und einen Hauptgang ohne Kohlenhydrate.
 
bio-gustogenese – Das ist nicht nur Gourmetgenuss in 100 %iger Bio-Qualität, sondern Wellness für den Gaumen.